Wachs- und Kerzenreste sammeln - Dekanat Wiesbaden

Dekanat Wiesbaden

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wiesbaden zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Wachs- und Kerzenreste für die Ukraine sammeln

In der Ukraine werden aus Wachsresten "Büchsenlichter" gefertigt - eine alternative kleine Heizquelle zum Aufwärmen und Kochen.

Gesammelt werden: Kerzen, Kerzen- und Wachsreste jeder Güte, auch parfümiert.
Bitte KEINE Kerzen mit Glasumhüllung bzw. Kerzen in Glas. (Wachs herauszulösen ist zu aufwändig.)

Abgabe: Kirchenfenster Schwalbe 6, Schwalbacher Straße 6, 65185 Wiesbaden, Montag bis Donnerstag 10 bis 16 Uhr, Freitag 10 bis 13 Uhr.

Die Wachsreste werden nach Köln zum Verein LIFE Cologne e.V. geschickt:


Was ist LIFE Cologne?

Der Verein LIFE Cologne e.V. ist eine Hilfsorganisation aus Köln, die sich seit Beginn des Krieges zusammengetan hat. Viele Vereinsmitglieder haben familiäre Wurzeln in der Ukraine, daher bestehen enge soziale Kontakte in das Land in alle Gebiete.


Wo werden die Büchsenlichter produziert?

Der Verein bekommt aus der Ukraine mengenbezogene Bestellungen von den dortigen Büchsenlichter-Manufakturen. Das sind i.d.R. privat initiierte "Kellerküchen", in denen zumeist Frauen arbeiten. Mittlerweile werden 15 Adressen beliefert. Die Adressen bleiben zum Schutz vor feindlichen Einflüssen geheim.
In Deutschland werden KEINE Büchsenlichter hergestellt. Dies wird aus guten Gründen den Ukrainerinnen überlassen. Denn diese Menschen, die dort täglich den Kriegsalltag vor Augen haben, sind froh um eine Arbeit, mit der sie abgelenkt vom Kriegsgrauen sein können und mit der sie ihrem Land einen Dienst erweisen können. 

Wie funktioniert die Logistik?
Sobald ca. 1000 bis 2000 Kilogramm in stabile, transportable Bananenkisten verpackt sind - die eignen sich am besten wegen ihrer Wandstärke - Werden die Kartons zu einer Spedition ins Ruhrgebiet transportiert, von wo aus sie für den Verein kostenfrei auf ukrainische LKW verladen werden, die bis Kyiv fahren. Der Verein erhält einige freie Palettenplätze. Auf eine Europalette passen ca 800 kg = ca 32 Kartons. Von Kyiv aus werden die Kartons zu den Zieladressen mit der ukrainischen Paketpost befördert - auf Kosten der Empfänger/innen. Paketpostgebühren sind aber im Vergleich zu D in UA wesentlich billiger.
Die Büchsenlichtermacherinnen verteilen die Büchsenlichter an die Bedürftigen im Land - in Städten genauso wie in Dörfern. Auch an Soldaten. An manchen Orten trocknen die Menschen sogar ihre Wäsche über den Büchsenlichtern.

Der Verein sammelt auch Hilfsgüter anderer Art. Alles nachzulesen auf der Webseite:

life-cologne.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top