Abraham - Dekanat Wiesbaden

Dekanat Wiesbaden

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wiesbaden zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Die Erprobung Abrahams

Eine biblische Versuchsanordnung von Jürg Wisbach

Abraham und Isaak sind Vater und Sohn. Ihre Geschichte gilt als Maßstab für Gottesfurcht und wurde zur Parabel für Folgsamkeit und Glaubenstiefe, aber auch für die Barmherzigkeit Gottes.

Die Geschichte aus dem Alten Testament ist so einfach wie prägnant: Gott hält Abraham – Stammvater von Judentum, Christentum und Islam – dazu an, seinen Sohn Isaak zu opfern. Abraham leistet der Aufforderung Folge. Doch kurz bevor es zur Tötung kommt, schreitet Gott ein. Schon die Bereitschaft, den eigenen Sohn zu opfern, zeigt, dass Abraham Gottes Wort ernst nimmt. Die Erprobung des Gehorsams ist gelungen. Die eigentliche Opferung wird hinfällig. Isaak lebt.

Jürg Wisbach inszeniert die Geschichte als fiktive Wiederbegegnung von Vater und Sohn, viele Jahre später: Abraham, ein alter Mann im Rollstuhl, steht hier seinem Sohn Isaak wieder gegenüber und erinnert sich…

Über den Autor

Jürg Wisbach ist Schauspieler und Ensemblemitglied von Konzert Theater Bern und hat 2014/2015 den Monolog „Judas“ in Wiesbadener Kirchen aufgeführt. Mit Lars Wellings stellt er in der „Erprobung Abrahams“ die Frage nach der Bedeutung des Gehorsams und der Gottesfurcht in den Religionen.

Aufführungstermine: 

Es gelten die tagesaktuellen Corona-Schutzverordnungen. Der Eintritt ist immer frei. Ggf. ist eine Anmeldung notwendig. Die Aufführung dauert etwa 1 Stunde; danach besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit den Schauspielern.

Zum Rahmenprogramm

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top