Einzelansicht-Event - Dekanat Wiesbaden

Dekanat Wiesbaden

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Wiesbaden zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Shida Bazyar liest aus „Drei Kameradinnen“

Kurs-Nr.: , 04.05.2021, Wiesbaden

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 04. 05. 2021 19:30 – 21:00 Uhr

Ort , digital per zoom, 65183 Wiesbaden

Kosten

Links Link per Mail an literaturhaus@wiesbaden.de anfordern

Lesung

Drei Freundinnen, ein Wiedersehen und geteilte Erfahrungswelten: Auf Einladung des Literaturhauses Villa Clementine stellt Shida Bazyar am Dienstag, 4. Mai, um 19.30 Uhr ihren Roman „Drei Kameradinnen“ vor. Die Veranstaltung findet pandemiebedingt als reine Zoom-Lesung statt; der kostenfreie Link kann unter literaturhaus@wiesbaden.de bis 16 Uhr am Veranstaltungstag angefordert werden.

Shirin Sojitrawalla (DLF und taz) übernimmt die Moderation des Gesprächs. Die Lesung aus „Drei Kameradinnen“ beschließt die Reihe „Freiheit für das Wort“, die in Kooperation mit dem Förderverein Literaturhaus Villa Clementine jedes Jahr anlässlich des „Welttag des Buches“ veranstaltet wird.

Shida Bazyar hat in dem Projekt „Wenn es keine Zeugen mehr gibt. Filminterviews zu Literatur und Filmen: Junge Menschen fragen nach“ mitgemacht. Darin haben Schülerinnen und Schüler Menschen danach befragt, welches Buch, welcher Film sie besonders bewegt hat. Hier geht es zum Video.

Rote und goldene Flammen bilden das Titelbild von Shida Bazyars Roman „Drei Kameradinnen“ und ebenso heiß brennt sich die alltäglich erlebte Hetze, Aggression und Ablehnung in die Haut der Protagonistinnen. Die drei Freundinnen Hani, Kasih und Saya treffen sich wieder in der großen Stadt, nachdem sie ihre Jugend gemeinsam in der Siedlung verbracht haben. Gemeinsam streifen sie durchs Nachtleben, von der Party zum Kiosk, und spüren doch an jeder Ecke, dass „Willkommen“ sich anders anfühlt.

Shida Bazyar wurde 1988 im rheinland-pfälzischen Hermeskeil geboren und studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim. 2016 erschien ihr Debüt „Nachts ist es leise in Teheran“, das von der Kritik gelobt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, darunter der Uwe-Johnson-Förderpreis. Ihre journalistischen und essayistischen Texte erscheinen in „Die Welt“ oder in der Kulturzeitschrift „Merkur“ des Verlags Klett-Cotta.

Weitere Informationen gibt es unter www.wiesbaden.de/literaturhaus.

Details

Veranst. Literaturhaus Wiesbaden

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail literaturhaus@wiesbaden.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top